IMEDI Bruchsal e.V. - Verein zur Unterstützung von hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen insbesondere in Indien und Madagaskar

Spendenkonto: Sparkasse Kraichgau: DE04 6635 0036 0007 1374 00  BIC: BRUSDE66XXX     

IMEDI trauert um Tracy

Vor kurzem hatte IMEDI eine Spendenaktion gestartet, um die Zusammenführung von Tracys Familie zu ermöglichen. Dank vieler Spenden konnte Tracys Mann Elyse in die USA fliegen, um bei ihr und seinen Kindern zu sein.  Tracy hatte Madagaskar mit der Diagnose „Krebs besiegt“ verlassen, um sich um ihre pflegebedürftige Mutter in den USA zu kümmern. Sie war immer eine Kämpferin, voller Hoffnung und Gottvertrauen, voller Tatendrang, immer für andere da, auch wenn sie selbst kaum noch Kraft hatte.  Sie verbesserte das Leben vieler Menschen in Madagaskar, viele nannten sie "mom" oder "auntie". Ich selbst fühle mich geehrt, weil ich in meiner Zeit in Madagaskar monatelang mit ihr und als Teil ihrer großen Familie leben durfte – außer ihren eigenen Kindern hatte sie zwei Kinder aus sehr armen Verhältnissen aufgenommen. In dieser Zeit war ich total beeindruckt, was sie bewegen konnte und wie vielen Menschen sie half, sie, die ja selbst nicht viel hatte. Sie hat mich und uns inspiriert,  IMEDI zu gründen und ich als 1. Vorsitzende sowie die gesamte Vorstandschaft sind ihr für ihre Inspiration und große Hilfe sehr dankbar - sie war eine unserer helfenden Hände vor Ort und mit ihrer Unterstützung und Mitarbeit konnten wir vielen Menschen helfen.
Am 4. Mai hat der Krebs sie von uns genommen – im jungen Alter von nur 43 Jahren - sie hinterlässt ihren Mann und zwei kleine Kinder sowie ihre hilfsbedürftige Mutter. In stiller Trauer lassen wir sie gehen und werden sie immer als wertvollen und liebenswerten Menschen in unserer Erinnerung behalten.
Die eingegangenen Spenden sind nun doppelt wichtig geworden, denn so konnte Elyse Tracy in ihren letzten schweren Wochen unterstützen und sich jetzt um seine Kinder kümmern, die sonst in ihrem Schmerz auch noch ohne Vater gewesen wären.
Momentan sind Elyse und die Kinder noch in den USA, ob die Zukunft Vater und Kinder in ihre Heimat Madagaskar bringt oder ob sie noch bei Tracys Mutter bleiben, das hängt von vielen Faktoren ab – z.B. auch von Rückflugkosten etc.
Wir trauern mit ihnen und sind in Gedanken bei ihnen. IMEDI bedankt sich nochmals von ganzem Herzen für die Hilfe von jedem einzelnen von euch. Es zeigt uns, wie viele Menschen mit uns sind und was man gemeinsam erreichen kann. DANKE!
Ina Henninger, 1. Vorsitzende IMEDI Bruchsal e.V.